Polyurethane und Elastomere - Verarbeitung und Anwendung

Einsatz von Polyurethan (PU, PUR-Schaum) als Elastomere

Unsere Kompetenz, Polyurethan in 3-dimensionalen Körpern zu verwenden und zu 3-dimensionalen Formen zu verarbeiten, ermöglicht Ihnen vielseitige und vielzählige Gestaltungsmöglichkeiten.

Aufgrund der Spezifik unserer Firma bieten wir Ihnen individuelle und Einzellösungen bei der Realisierung Ihrer Aufgaben im Bereich Kunststoff-Formenbau und Formteil-Herstellung.

Grundlage für die Herstellung von PU-Formteilen ist eine Form aus Holz oder Kunststoff, die wir in unserer Werkstatt fertigen.

Beispiele für den Einsatz von Polyurethan als Elastomer sind:

  • Werkstück-Kleinserien
  • Kanten-Schutz für Treppen, Fensterbänke o.ä.
  • Verkleidungen von scharfen Gegenständen
  • Herstellung von Möbelbezügen (Möbellehnen, Sitzkissen usw.)

PU-Formteile können mit unterschiedlicher Härte, unterschiedlichen Dichtegraden und in großer Farbvielfalt hergestellt werden. Durch die Gummi-ähnlichen Eigenschaften weisen Polyurethane eine sehr gute Stoßelastizität und Strapazierfähigkeit auf und sind darüberhinaus länger haltbar als PVC oder Venyl.

© 2014 BORA GmbH | Impressum